Die Bienenprodukte und vor allem unser Honig begleiten uns täglich

 

Angefangen vom Honigbrot zum Frühstück über den Honig im Müsli, im Salatdressing oder um dem Schweinebraten eine besondere Note zu geben, begleitet uns der Honig durch unseren Tag.

Bienenwachs pflegt unsere Hände oder erfreut unsere Sinne durch  den Duft der brennenden Kerze.

Meinen Heuschnupfen lindern wir durch zeitige Einnahme von heimischem Blütenpollen und unsere Propolistinktur lässt so manches Wehwehchen vergehen.

 

Unser Honig wird den fleißigen Bienen auf schonende Art "entwendet". Wir achten sehr darauf das Volk hierbei so wenig wie möglich zu belasten. Sauberes und hygienisch einwandfreies Arbeiten ist bei der Gewinnung und Verarbeitung aller unserer Produkte oberstes Gebot.

Auch den Blütenpollen entwenden wir schonend. Das bedeutet, dass die sog. Pollenfalle nur jeden dritten Tag und bei entsprechendem Wetter angebracht bzw. geöffnet wird. So stellen wir sicher, dass die Bienen ausreichend Pollen zur Fütterung der Brut behalten. Hier ist uns die das Volk wichtiger, als ein reicher Pollenertrag.

 

Aus unserem Honig stellen wir unseren eigenen, vielfach gelobten Honigwein, den Met und das Wikingerblut, her. Ebenso auch unseren Honiglikör. Wir sind ständig am ausprobieren. So tüftelten wir eine tolle Rezeptur heraus für unseren Honigessig und auch für unseren Honigsenf. Auch unser Holunderblütensirup wurde mit Honig verfeinert.

Weiter setzten wir auch unsere Fruchtliköre mit Honig an, was ihnen eine sehr leckere Note gibt.

 

 

 

mmmmh - einfach lecker :)


 

 

 

 

 

 

 

eine unserer "Bucki`s"

Eine unserer "Bucki`s" auf Nahrungssuche in unserer tollen Blumenwiese

 

 

Unser Mädchenpensionat in unserer neuen Gebrauchsbelegstelle

das erste mal Kornblumenhonig geerntet

So wünsche ich mir das von meinen Damen